Nachruf Carl Riebe sen.

Mit großer Trauer haben wir erfahren müssen, dass unser langjähriger Geschäftsführer und 2. Vorsitzender Carl Riebe sen. plötzlich von uns gegangen ist.

Im Januar 1971 wurde er zum zum Geschäftsführer und 2. Vorsitzendem der WVStM gewählt und führte dieses Amt bis Februar 2000. Gleichzeitig war er ab 1985 bis 1999 der Seminarleiter für Wettfahrtleiter und Schiedrichterausbildungen.
Seine DSV Lizenzen für die Wettfahrtleiter- und Schiedsrichtertätigkeit erhielt er im März 1997. Zum Ende des Jahres 2001 beantragte er keine weitere Verlängerung.
Als Wettfahrtleiter und als stellvertretender Wettfahrtleiter unzähliger Regatten und Meisterschaften machte sich Carl Riebe einen guten Namen, der weit über das Steinhuder Meer herausreicht(e).

Doch auch damit nicht genug.
1973 war er Gründungsmitglied der Notgemeinschaft Steinhuder Meer und war als Mitarbeiter des erweiterten Vorstands bis 1996 tätig. Danach übernahm er den Vorsitz der Notgemeinschaft, den er bis 2005 innehielt. Im Jahr 2006 wurde er zum Ehrenvorsitzenden der Notgemeinschaft ernannt.
2002 wurde ihm eine „besondere“ Ehre zuteil. Die Steinhuder schlugen ihn zur Brasse. Diese Ehrung wird nur denen gegeben, die sich weit über das normale Maß für Steinhude und das Steinhuder Meer verdient gemacht haben, aber nicht gebürtig aus Steinhude sind.
Die Mitgliedsvereine der Wettfahrtvereinigung Steinhuder Meer e. V., seine Mitstreiter, Freunde und Bekannten werden ihn in bester Erinnerung behalten. Sein Geist für den Segelsport wird weiter leben. Wir danken Carl Riebe für sein Engagement.

Von |2018-07-10T18:51:36+00:0010.07.2018|Allgemein|
X