Mirja Dohle gewinnt die Deutschlandwertung bei der EM der Optis 2021

Die diesjährige Europameisterschaft der Optis fand kürzlich in der Bay of Cadiz in Spanien statt. Unsere Vertreterin des Steinhuder Meeres, Mirja Dohle, wird erstes Deutsches Mädchen auf Platz 18 von insgesamt 116 Starterinnen. Weitere Deutsche Ergebnisse der Mädchen: 40. Esther Rodenhausen; 53. Amelie Röpke; 74. Charlotte Frobenius. Ein fantastisches Ergebnis zu dem wir ganz herzlich gratulieren! Mirja, wir sind stolz auf Dich und wünschen Dir auf Deinem Weg im Laser alles Gute und einen erfolgreichen Einstieg. Im Namen der Wettfahrtvereinigung Meike Greten Jugendkoordinatorin

Von |2021-08-03T16:26:13+02:0008.07.2021|Jugend|

ROCKSTARS!!! IHR SEID STARK!

Das sailing team niedersachsen rockt das Finale!!! Die besten 60 Optimisten haben sich letzte Woche beim FSC auf der Förde gemessen. Insgesamt waren 10 Niedersachsen dabei! Der Kader hat mehr als abgeliefert! 4 Tickets konnte das sailing team niedersachsen holen! Unsere DREI Segler*innen vom Steinhuder Meer: Mimi Dohle, Charlotte Frobenius und Peer Kruse haben sich zur EM qualifiziert! Clara Bohnhagen qualifizierte sich überragend zur WM. Ganz Niedersachsen ist stolz auf seine kleinen Rockstars - AUCH WIR!!! Ihr seid großartig!!! Wir gratulieren den Rockstars und Ihrem Dirigenten! Tim, Du bist sagenhaft! Wir sind stolz auf Dich und Dein Team. DANKE

Von |2021-06-09T19:57:02+02:0009.06.2021|Jugend|

Meine Segelsaison 2020 – Ein Bericht von Mirja Dohle

Wind und Wellen begleiteten mich Anfang der Saison, als ich nach dem Winterfahrverbot des Steinhuder Meeres wieder hier auf das Wasser durfte. Die Winterpause verbrachte ich, indem ich drei Blöcke in Spanien segelte. Vorbereiten wollte ich mich auf die EMA/WMA. Doch alles kam anders. Aus gemeinsamen Trainings mit vielen Freunden wurden Trainingseinheiten mit einzelnen Personen. Die Hoffnung auf die Veranstaltung der EMA/WMA schrumpfte und zerplatzte schließlich aufgrund der besonderen Situation. Trotzdem wurde mein größter Traum wahr: Ich war im Nationalteam der deutschen Optimannschaft, und hatte die Möglichkeit, an der Europameisterschaft in Slowenien teilzunehmen. Doch Corona war dort einfach zu heftig. Am Ende waren es die Regatten und die unzähligen Trainingstage, die ich mit Disziplin, heftigem Muskelkater und viel Schweiß absolvierte. Mein Einsatz wurde belohnt und ich beendete diese außergewöhnliche Saison mit einem grandiosen 3. Platz in der bundesweiten Rangliste der Optimisten. Wenn ich noch einmal  auf das Jahr zurückblicke, finde ich, dass die vergangene Saison trotz der besonderen Umstände sehr schön, erfolgreich und toll war. Ich bin dankbar für die Erfahrungen, die ich dieses Jahr bei sehr gut geplanten und organisierten Veranstaltungen sammeln durfte. Ein großes Dankeschön an meine SVG Trainerin Tina Buch für ihr tolles Mittwochstraining und meinem Kadertrainer Tim Kirchhoff vom SailingTeam Niedersachsen, der mir mit seinem unermüdlichen Einsatz und mit seinem super Team so viel beigebracht hat. Auch die Wettfahrtvereinigung Steinhuder Meer mit Tim als Trainer hat für ihr Engagement ein großes Lob verdient. Mirja Dohle - GER 1441

Von |2021-01-13T11:18:34+01:0013.01.2021|Jugend|

SailingTeam Niedersachsen – wir sind stolz auf Euch!

Tim Kirchhoff, unser niedersächsischer Landestrainer und unser WVStM-Opti-Trainer, hat in 2020 super Ergebnisse mit seinem Team erzielt. In der Opti-A-Rangliste sind 3 Niedersachsen unter den Top 5! Auf Platz 3 ist Mirja Dohle vom Segler-Verein Großenheidorn. Eine irre Leistung bei 231 Seglern in der Rangliste! Wir gratulieren ganz herzlich. Aber auch Constantin Streicher vom SVG auf Platz 16 und Charlotte Frobenius von der Baltischen Segler-Vereinigung auf Platz 55 haben tolle Ergebnisse eingefahren, dicht gefolgt von Joana Luisa Pfingsten (66.) und Lea Marie Winkler (75.) - beide vom SVG. Bei den Lasern gab es auch tolle Ergebnisse! Der erste Platz in der Jahresrangliste 2020, 3 unter den Top 6 der Jahresrangliste und Sieger der Kieler Woche 2020 - da hat das SailingTeam eine wahnsinns-Leistung erbracht! Wir gratulieren dem gesamten Team für diese tolle und doch so besondere Saison 2020. Das folgende Video gibt einen tollen Eindruck von der Arbeit von Tim und dem Team.

Von |2020-11-20T20:28:14+01:0020.11.2020|Jugend|

Informationen über die nächsten Veranstaltungen der WVStM (betr. Corona-Virus)

Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, mit Datum vom 13.03.2020 hat der Landessportbund Niedersachsen eine gemeinsame Empfehlung nach der Beschlussfassung der Niedersächsischen Landesregierung in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung zum Verhalten auch für Sportereignisse herausgegeben. Um eine Verlangsamung der Verbreitung des COVID-19 (bekannter als das Corona-Virus) zu erreichen, empfiehlt man inzwischen den Veranstaltern von allen Sportveranstaltungen diese bis Ende der 16. KW auszusetzen oder zu verschieben. Es soll damit erreicht werden, die Infektionsketten - wenn möglich - zu unterbrechen. Wir, die Wettfahrtvereinigung Steinhuder Meer, erkennen diese Maßnahme unter Berufung auf wissenschaftliche Erkenntnisse als sinnvoll an und wollen unserseits einen Beitrag dazu leisten, Sie/Euch auch in Zukunft als Gäste begrüßen zu dürfen. Sobald es neue Entwicklungen, die für unsere Veranstaltungen auf dem Steinhuder Meer von Bedeutung sind, gibt, werden wir diese auf unserer homepage, der Regatta-App und den sozialen Medien zur Verfügung stellen. https://www.lsb-niedersachsen.de/news/news-meldung/artikel/empfehlung-fuer-vereine-lfv-sb-und-sportjugenden-wegen-covid-19-corona/ Hier könnt Ihr nachlesen, was im Einzelnen empfohlen wird. Mit sportlichen Grüßen Euer Vorstand der WVSTM

Von |2020-03-13T20:06:47+01:0013.03.2020|Allgemein, Jugend, Regatta, Veranstaltungen|

Teeny-Training der WVStM

In diesem Jahr veranstaltet die WVStM zusammen mit dem YStM ein Teeny Training Mitte April. https://www.manage2sail.com/de-DE/event/KVTeenyTrainingYSTM#!/

Von |2020-02-22T11:44:03+01:0022.02.2020|Jugend|

Laser Training der WVStM

Das Laser Training der WVStM hatte in der Segelsaison 2019 mit ein paar Termin-Problemen zu kämpfen, da es eine Terminüberschneidung gab und ein Termin krankheitsbedingt ausfallen musste, deshalb haben leider nur drei von fünf Terminen stattfinden können. Diese Termine wurden mit 6 – 9 Teilnehmern gut besucht, außerdem wurde das Training Ende August teilweise mit dem Training des Laser Kader Niedersachsen zusammengelegt, um den Seglern die Möglichkeit zugeben sich in Trainingswettfahrten mit den besten Jugendseglern Niedersachsens zu messen und von diesen sich ein paar Tricks abzuschauen. Als Stützpunkte haben in dieser Saison der HYC und SLSV in Steinhude gedient. Die teilnehmenden Segler kamen aus ganz Steinhude und extern aus Altwarmbüchen und Wolfsburg zum Training. Aus Mardorf waren keine Segler dabei, es besteht aber die Hoffnung, dass wieder welche mitmachen, wenn das Training 2020 in einem Mardorfer Club stattfinden wird.

Von |2019-10-17T13:48:23+02:0017.10.2019|Jugend|

Wintertraining am Dienstag in der Sporthalle Großenheidorn

Liebe Segler aller WVStM-Vereine - groß und klein, die Segelsaison ist bald zu Ende und die Wintersaison startet mit einem speziellen Segler-Training in der Sporthalle der Grundschule Großenheidorn. Wie bereits in den letzten Jahren, wird das Training von unserer Seglerin Michelle Uttermann, gelernte Physiotherapeutin und Trainerin C-Leistungssport Segeln, geleitet. Die erwachsenen Sportler erwartet ein einstündiges Fitnesstraining, welches auf die Anforderungen an einen Segler abzielt. Natürlich wird dieses Treffen auch gerne für den Kontakt der Segler untereinander genutzt. Das Training ist so gestaltet, dass auf alle Gegebenheiten individuell eingegangen werden kann, sodass sich jeder Segler angesprochen fühlen darf. Bei den Kindern handelt es sich um ein Training, das die Bewegungsentwicklung fördert und die Kinder jedes mal wieder mit ihrem eigenen Körper auseinander setzen lässt. Die körperliche Fitness, Spiel und Spaß kommen dabei natürlich nie zu kurz! Das Training wird auch gerne von motivierender Musik begleitet, und ab und an wird mit Geräten gearbeitet. Trainiert wird dienstags vom 05.11.2019 bis 31.03.2019. Kinder im Alter von 5 bis ca. 15 Jahren trainieren von 17:30 bis 18:30 Uhr. Jugendliche und Erwachsene von ca. 15 Jahren aufwärts (dem Alter ist keine Grenze gesetzt) von 18:30 bis 19:30 Uhr. Das Training wird von der Wettfahrtvereinigung organisiert und finanziert, der Teilnahmebetrag beträgt für die ganze Wintersaison 2019/2020 pro Person 30 €. Wenn Ihr nur mal schnuppern möchtet, oder Euch nicht sicher seid, wie oft Ihr dabei sein könnt, könnt Ihr für 3 € pro Person pro Training teilnehmen. Michelle freut sich schon auf Euch. Bei Fragen wendet Euch bitte direkt an Michelle, m-uttermann@web.de, +49 1525 5454623.

Von |2019-10-17T12:43:22+02:0017.10.2019|Allgemein, Jugend, Veranstaltungen|

Laser U21 Europameisterschaft in Polen – ein Bericht von Lena Weißkichel

Vom 22.-27.08.2019 nahm ich an der U21 Europameisterschaft 2019 teil. Meine größte Leistung in dieser Woche war vermutlich das Organisieren der Seglerparty am Ende - nein, Scherz - aber abgesehen von einem 7. Platz hatte ich keine Ergebnisse in der Wertung, welche irgendwie meinen Erwartungen für diese Regatta entsprachen. Ich hatte bessere Starts und mehr von ihnen als bei irgendeiner anderen Regatta in diesem Jahr, gute Geschwindigkeit - besonders auf Vorwind - und immer eine Idee, welche Seite der Kreuz bevorteilt sein würde. Aber irgendwie schaffte ich es in den meisten Rennen in einem großen Pulk zu landen und kurz vor der Luvtonne nochmal einen Haufen an Plätzen zu verlieren, sodass ich den Rest des Rennens mit Aufholen beschäftigt war. Obwohl das echt super frustrierend war, hatte ich riesigen Spaß, auf Vorwind und Halbwind die Wellen zu surfen. Besonders im 8. Rennen, in dem ich die ganze Zeit über in den Top 10 segelte, war es unglaublich schön viel Platz zu haben, um ungehindert meine Vorwindtechnik zu fahren. Insgesamt hielt das Revier in Dziwnów über die Zeit der Regatta und des Vortrainings eine große Bandbreite an Bedingungen für uns parat. Während des Wettkampfs hatten wir aber meistens eine oszillierende Seebrise und dadurch so gut wie nie Flachwasser. Obwohl wir nur an einem Tag Starkwind hatten und so gut wie jeden Tag Startverschiebung, haben wir 11 von 12 Rennen geschafft. Davon war keines ein „Schweinerennen“, was wir dem guten Job unseres Wettfahrtleiters zu verdanken haben.   Fotos: Dinghycoach, Franziska Goltz, EurILCA

Von |2019-09-30T11:36:34+02:0030.09.2019|Jugend|
Go to Top